Nachhaltige Schule zieht große Kreise

Nachhaltige Schule zieht große Kreise

FALLSTUDIE

Die neue Grundschule Les Trèfles im belgischen Anderlecht bringt Innovationen im Schulbau, nachhaltiges Design und attraktive Architektur nahtlos zusammen. Aus diesem Grund wurde der außergewöhnliche Entwurf des Brüsseler Architekturbüros Árter vom Brüsseler Instituts für Umweltmanagement (IBGE/BIM) zum Thema „Exemplary Buildings 2012“ ausgewählt.

Die Schule, die 750 Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren Platz bietet, besteht aus vier sich teilweise überlappenden Kreisen, die durch breite Laubengänge miteinander verbunden sind sowie einer angrenzenden Sporthalle. In den drei größten Kreisen befinden sich die Klassenzimmer in der „Gebäudehaut“ und witterungsgeschützte runde Spielplätze in der zum Himmel offenen Mitte. Zudem bietet der zweigeschossige Rundbau einen Eingangsbereich, Technikräume und eine Hausmeisterwohnung.

Eine Grundschule der neuen Art: schön, nachhaltig und anregend

Árter leitete die einzigartige Form der Schule vom Namen der Nachbarschaft Les Trèfles (der Klee) sowie von Studien des japanischen Professors Mitsuru Senda ab. „Er hat aufgezeigt, dass runde Spielflächen die Kinder zu bis zu 20 % mehr spontaner Bewegung veranlassen“, sagt Architekt Patrick Vonck. „Außerdem ist die kreisförmige Fassade bei gleicher Fläche 20 % kleiner. So konnte ich das gewöhnliche Schulgebäude mit geschlossenen Gängen im wahrsten Sinne des Wortes aufbrechen und die sonst von den Gängen eingenommenen Flächen als zusätzliche Spielflächen nutzen.“

Neben dem äußerst inspirierten Aufbau ist die von Árter entworfene Schule auch besonders nachhaltig. Mit einem Energieverbrauch von lediglich 12 kWh/m2 pro Jahr wird eine Leistung erzielt, die sonst nur Passivhäuser erreichen. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Techniken wie Wärmerückgewinnung, Tageslichtbeleuchtung, vierfach verglaste Fenster mit integriertem Sonnenschutz, Gründächer und Regenwasseraufbereitung eingesetzt. Bei der Auswahl der Baumaterialien wurde auch darauf geachtet, welche Umweltauswirkungen diese während ihres gesamten Lebenszyklus haben.

Bei der Fassadenverkleidung hat sich Vonck unter anderem für die Serie Rockpanel Chameleon entschieden. Die Fassadenverkleidung wurde direkt aufgeklebt, um zur klaren Ästhetik des Schulgebäudes beizutragen. „Ich war angenehm überrascht, ein Produkt ausschreiben zu können, das den ‚runden‘ Charakter der Schule hervorhebt und gleichzeitig ein BRE Green Guide Rating von A+ vorzuweisen hat.“ Bei Niedrigstenergiegebäuden müssen die Materialien sorgfältig ausgewählt werden. Deshalb war es wichtig, dass wir uns auf Hersteller verlassen konnten, die die erforderlichen Prüf- und Leistungszertifikate vorlegen und Support vor Ort erbringen konnten.“

Fassadentafeln, die sich wunderbar in die Natur integrieren

Laut Vonck sind die Platten eine Bereicherung für die Architektur des Gebäudes. „Sie sind mit einer Kristalleffektschicht überzogen, die abhängig von dem Betrachtungswinkel und dem Einfall des Sonnenlichts für überraschende Farbwahrnehmungseffekte sorgt. Die Farbveränderungen der Fassadenplatten passen ganz wundervoll zum Wechsel der Jahreszeiten in den rund um die Kreise angelegten Gemüsegärten.“ Rockpanel Chameleon Platten wurden auch für die Außenbeschilderung der Schule verwendet. Die Produkte sind unempfindlich gegenüber der Witterung und Feuchtigkeit. So mussten die Platten nach dem Gravieren nicht speziell nachbehandelt werden – noch nicht einmal die sichtbare Grundplatte. Thierry Laroy vom Generalunternehmer CFE Brabant betont die einfache Handhabung als wichtigen Faktor: „Ich hatte keinerlei Erfahrung mit den Platten, aber der Einbau ging vollkommen problemlos vonstatten.“

Entstanden ist ein wundervoller Gebäudekomplex, in dem neben Rockpanel Chameleon auch Rockpanel Natural und Colours verwendet wurden. Schon vor der Übergabe der Schule hat Vonck viele positive Reaktionen erhalten. „Die örtliche Verwaltung und andere Schulträger waren ganz begeistert. Es gibt ein großes Interesse seitens der Medien und die Anwohner bewundern immer wieder, wie sich die Farben auf geradezu magische Art und Weise verändern. Ich persönlich glaube, dass dieses Projekt ein großer Erfolg ist. Das Thema des Kreises, der Fokus auf Nachhaltigkeit und die Auswahl der Materialien – all diese Aspekte kommen zusammen und verstärken einander, um ein ideales Ergebnis hervorzubringen.“

Nachhaltige Schule zieht große Kreise Nachhaltige Schule zieht große Kreise
Rockpanel Chameleon Fassadenplatten Rockpanel Chameleon Fassadenplatten
Um sie für die Außenbeschilderung der Schule zu verwenden, wurden die Rockpanel Chameleon Platten zudem gefräst. Um sie für die Außenbeschilderung der Schule zu verwenden, wurden die Rockpanel Chameleon Platten zudem gefräst.
Back